Therapien

Zurzeit gibt es noch keine erwiesene Therapieform, doch Bewegung, welcher Art auch immer, ist gut – in vernünftig dosierter Form.

 

Die Verordnung der klassischen Therapieformen wie Physio, Ergotherapie und falls nötig Logopädie erfolgt durch den involvierten Arzt.
Seid selbstinitiativ und sprecht den Arzt auf dieses Thema an.

 

Links zu Therapieanbietern:

 

www.physiotherapia.paediatrica.ch
Physiotherapeuten - ggf. auch Hausbesuche auf ärztliche Verordnung möglich. Auch Wassertherapie zählt zu Physiotherapie - in warmem Wasser fühlen sich die Kinder wohl und sind unbeschwert von ihren Einschränkungen.

 

www.ergotherapie.ch
Ergotherapeuten - Fördern und Erhalten der alltäglichen Bewegungsabläufe

 

 www.logopaedie.ch
Unterstützung bei Sprach-, Sprech, und Schluckstörungen. Insbesondere auch Atemtherapie zum zur Erhaltung und Stärkung der Lungenfunktion.

 

www.hippotherapie-k.org
Hippotherapie - mit dem Arzt besprechen und bei Interesse eine Übernahme der Kosten beantragen. Hippotherapie wird unseres Wissens noch nicht von der IV übernommen! Entsprechende Begehren und Vorstösse hier für sind am Laufen. (Stiftungen anfragen!)

 

www.erlebnistherapie.com
Erlebnis und Delfintherapie - Kostenträger ggfs. über Stiftungsanfragen suchen.

 

www.gigermd.com
Ganzheitliche Bewegungstherapie ohne Belastung der Knochen.
Massagen allgemein, Fussreflexzonenmassage, Akkupunktur.
Alles was ihr als gut empfindet und schätzt, tut auch unseren Söhnen gut - es gibt kein "No-Go"

 

Uns bekannte Rehazentren:

 

www.swiss-reha.com/
Führende Rehakliniken der Schweiz

www.kispi.uzh.ch/Rehabilitationszentrum_de.html

Rehazentrum Affoltern am Albis

www.rehab.ch

Rehazentrum Basel

www.spz.ch

Schweizerisches Paraplegikerzentrum, Jugendangebote gelten auch für Muskeldystrophiker

Close